Publikationen und Informationen zu den Themen Insolvenz, Restrukturierung und Sanierung

Pressemitteilungen

19.07.2011 | perspektiv GmbH | Mitteilung der Pressestelle
IT-Rental-Spezialist Livingston durch übertragende Sanierung gerettet Juli 2011

Die insolvente Livingston Electronic Services GmbH, führender Spezialist für Kurz- und Langzeitvermietung von IT- und Präsentationstechnik, wurde zum 15. Juni 2011 von der kanadischen Xchange Technology Group im Rahmen eines Asset-Deals übernommen.

Die Livingston Electronic Services GmbH mit Sitz in Darmstadt ist mit rd. € 30 Mio. Umsatz der in Europa führende, herstellerunabhängige Spezialist für die Vermietung von IT- und Präsentations-Technik. Livingston bietet Firmenkunden sowie nationalen und supranationalen Organisationen maßgeschneiderte Lösungen rund um die Beschaffung des adäquaten Equipments. Herausragende Projekte des in den 1950er Jahren gegründeten Traditionsunternehmens waren die FIFA WM 2006 und 2010, NATO Manöver, Weltklimakonferenzen sowie zahlreiche Hauptversammlungen börsennotierter Unternehmen.

Als Folge finanzwirtschaftlicher Probleme musste Livingston am 11. März 2011 Insolvenzantrag stellen. Das zuständige Amtsgericht Darmstadt hat Rechtsanwalt Tobias Hoefer zum (vorläufigen) Insolvenzverwalter bestellt.

Trotz des schwierigen Marktumfeldes und rapide wegbrechender Umsätze gelang es Hoefer mit Unterstützung des interimistisch eingesetzten Restrukturierungs-Geschäftsführers, Wirtschaftsprüfer Michael Thierhoff, den Geschäftsbetrieb zu stabilisieren.

Im Rahmen eines international angelegten Investorenprozesses konnte sich die kanadische Xchange Technology Group (XTG) als leistungsfähigster Investor, insbesondere aufgrund eines optimalen strategischen Fits, unter allen Erwerbsinteressenten mit dem umfassendsten Fortführungs-Konzept durchsetzen. Die Übertragung erfolgte am 15. Juni 2011 – nur 3 Monate nach Antragstellung – auf die neu gegründete Livingston Hamilton Rentals GmbH. 90 der bisher rund 110 Mitarbeiter konnten übernommen und der Standort Darmstadt mit dem Logistikzentrum erhalten werden. Somit wurden lediglich bereits im Vorfeld der Insolvenz angestrebte Personalmaßnahmen umgesetzt.

Die 1996 gegründete XTG ist ein weltweit führender Anbieter von IT-Anlage- und Lifecycle-Management und besteht aus den fünf Unternehmen IT Xchange, BlueRange Technology, Vernon Computer, Vernon Computer Source, Hamilton Rentals und PartStock Computer. Für XTG sind an 19 Standorten in acht Ländern weltweit mehr als 300 Mitarbeiter tätig.

Als marktführender Dienstleister für die Generierung von Zukunftslösungen setzt die perspektiv GmbH mit fortführungsorientierten Verwaltern übertragende Sanierungen und Planverfahren um.

Durch die proaktive Gestaltung des Investorenprozesses erhöhen wir als Spezialisten für Transaktionen und Sanierungen im Insolvenzumfeld die Lösungsqualität maßgeblich.

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren