Publikationen und Informationen zu den Themen Insolvenz, Restrukturierung und Sanierung

Pressemitteilungen

02.12.2019 | Schultze & Braun | Mitteilung der Pressestelle
ASB-Regionalverband Erlangen-Höchstadt: Insolvenzverfahren eröffnet

Geschäftsbetrieb wird weiterhin fortgeführt

Rechtsanwalt Volker Böhm von Schultze & Braun zum Insolvenzverwalter bestellt

Herzogenaurach. Das Insolvenzverfahren des Arbeiter-Samariter-Bund-Regionalverbandes (ASB-Regionalverbands) Erlangen-Höchstadt e.V. wurde am 1. Dezember eröffnet. Das Amtsgericht Fürth bestellte Rechtsanwalt Volker Böhm von Schultze & Braun zum Insolvenzverwalter. Böhm war im Eröffnungsverfahren bereits als vorläufiger Insolvenzverwalter bestellt.

Der Geschäftsbetrieb des Vereins wird weiterhin fortgeführt. „Wir erstellen derzeit ein Konzept, das zum Ziel hat, die Tätigkeitsbereiche des ASB-Regionalverbandes weiterzuführen, soweit dies möglich ist“, erläutert Böhm. Die verschiedenen Optionen werden in den nächsten Wochen mit allen Beteiligten besprochen. „Es ist uns Dank des vorbildlichen Einsatzes der Mitarbeiter und ehrenamtlichen Helfer gelungen, den Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten. Das verschafft uns die notwendige Zeit, um ein Zukunftskonzept für den Verein zu erarbeiten“, ergänzt Böhm.

Der ASB-Regionalverband Erlangen-Höchstadt hatte im September aufgrund von Liquiditätsschwierigkeiten einen Insolvenzantrag gestellt. Der Verband zählt 27 hauptamtliche Mitarbeiter sowie 300 ehrenamtliche Helfer und rund 10 000 Mitglieder.

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren