Publikationen und Informationen zu den Themen Insolvenz, Restrukturierung und Sanierung

Pressemitteilungen

08.01.2021 | | Mitteilung der Pressestelle
Achilles Präsentationsprodukte GmbH: Insolvenzplan einstimmig angenommen

Celle, 05. Januar 2021. Die Gläubiger der Achilles Präsentationsprodukte GmbH haben den Insolvenzplan zur Sanierung des Unternehmens einstimmig angenommen. Direkt im Anschluss an den Erörterungs- und Abstimmungstermin am 18.12.2020 bestätigte das Amtsgericht Celle den Plan. Das Eigenverwaltungsverfahren soll bis Ende Januar 2021 aufgehoben werden. Das positive Votum für den Insolvenzplan ist eine wichtige Voraussetzung für die Beendigung des insolvenzrechtlichen Sanierungsverfahrens.

Das Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung war am 29.07.2020 eröffnet worden. Der Schritt in das Verfahren war notwendig geworden, weil die Corona-Pandemie den Strukturwandel in der Branche beschleunigt hat und die Nachfrage der Kunden nachhaltig rückläufig war. Die Geschäftsführung hat darauf reagiert und mit Unterstützung der Wirtschaftskanzlei KSB INTAX v. Bismarck ein Konzept entwickelt, das die Produktion sowie den Vertrieb in Celle dauerhaft sichert. Als Konsequenz wurde die Kapazität des Unternehmens, das in 2019 noch einen Umsatz von rd. 16,5 Mio. € erwirtschaftete, auf das zu erwartende geringere Umsatzniveau eingestellt. Der damit einhergehende Personalabbau von 59 Mitarbeitern konnte im Rahmen eines Interessenausgleichs mit Sozialplan geregelt werden, sodass künftig noch 53 Mitarbeiter für die Achilles Präsentationsprodukte tätig sein werden.

Die Geschäftsführung des Unternehmens wird während des Verfahrens durch Hans Fritsche von der Kanzlei KSB INTAX v. Bismarck als Sanierungsgeschäftsführer ergänzt. Rechtsanwältin Karina Schwarz von Schwarz + Rühmland überwacht den Prozess als Sachwalterin.

Über KSB INTAX v. Bismarck PartGmbB

KSB INTAX berät Unternehmen, Gesellschafter, Geschäftsführer und Inhaber sowohl zur außergerichtlichen Sanierung als auch zur Sanierung in Eigenverwaltung. Die Experten von KSB INTAX haben in zahlreichen Sanierungsprojekten, teils auch als Interimsmanager in operativer Verantwortung, gearbeitet. KSB INTAX steht für den Zusammenschluss von Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern und Notaren. Mit ca. 70 Beratern und insgesamt ca. 140 Mitarbeitern deckt KSB INTAX fachlich die wesentlichen Spezialgebiete aus den Bereichen Recht, Finanzen und Steuern ab.

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren