Publikationen und Informationen zu den Themen Insolvenz, Restrukturierung und Sanierung

Pressemitteilungen

19.07.2011 | dnp DEPPING | Mitteilung der Pressestelle
Vorläufiger Insolvenzverwalter Depping: „Bis Ende August 2011 muss Sanierungskonzept für Neuburg Gruppe stehen“

Insolvenzgeld für Mitarbeiter ist vorfinanziert

Geschäftsbetrieb aufrecht erhalten, um Grundlage für Fortführung zu haben

Nach besten Kräften so viele Arbeitsplätze wie möglich sichern

Essen I Neuburg, den 29. Juno 2011

Anfang der Woche haben die Geschäftsführungen des Chemieunternehmens Neuburg Holding GmbH, einer Tochter der internationalen Jeyes-Gruppe, der Neuburg Management Verwaltungs GmbH sowie der Neuburg Management GmbH & Co KG beim Amtsgericht in Essen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Das Amtsgericht Essen bestellte als Insolvenzgericht den Rechtsanwalt Bernd Depping von der Kanzlei dnp Depping zum vorläufigen Insolvenzverwalter dieser Gesellschaften.

Gemeinsam mit der Geschäftsführung wird die vorläufige Insolvenzverwaltung „unabhängig, so gründlich wie nötig und so zügig wie möglich“ die Chancen einer Sanierung im Interesse der Gläubiger, zu denen auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehören, prüfen.

Depping hat bereits das Insolvenzgeld für die 54 Mitarbeiter dieser Gesellschaften vorfinanziert. „Damit haben wir bis spätestens Ende Augst 2011 Zeit, ein Sanierungskonzept zu entwickeln“, so Depping.

Ziel des vorläufigen Insolvenzverwalters ist es, mit den Instrumenten der Insolvenzordnung „nach besten Kräften“ so viele Arbeitsplätze wie möglich zu sichern. „Kurzfristig sprechen wir mit den Beschäftigten, dem Betriebsrat sowie den Kunden und Lieferanten. Wir müssen den Geschäftsbetrieb aufrechterhalten, um überhaupt eine Grundlage für die Fortführung des Geschäftsbetriebs zu haben“, erklärt Depping weiter.

Zur Neuburg Gruppe

Die Neuburg Holding GmbH hat ihren Sitz in Essen sowie eine Geschäftsstelle in Neuburg an der Donau. Die Unternehmensgruppe, die auf eine Gründung im Jahr 1878 zurückgeht, produziert Insektenschutz, WC Hygiene Haushaltsreiniger und Lufterfrischer.

dnp Depping

Die Gesellschafter der dnp DEPPING GmbH & Co. KG sind als Depping Nikolaus & Partner seit 1995 als Konkurs- und seit 1999 als Insolvenzverwalter tätig.

dnp Depping verfügt über in langjähriger Praxis erworbener juristischer Expertise. Darüber hinaus konzentriert dnp Depping sich auf umfassende Betrachtung jedes Insolvenzverfahrens sowohl betriebswirtschaftlich als auch organisatorisch. „So ist es kein Zufall, dass unsere Fortführungsquote überdurchschnittlich hoch ist und wir stolz darauf sind, in vielen übertragenden Sanierungen einen Großteil der Arbeitsplätze erhalten zu haben, aber auch darauf, dass wir in der Vielzahl der von uns bisher erstellten Insolvenzpläne mehr als 1,5 Mrd. Euro an Verbindlichkeiten neu strukturieren konnten“, so Depping.

Ansprechpartner für die Medien:

thomas SCHULZ
fon 0171 868 64 82
fax 0321 212 726 78
mail tsc@tsc-komm.de

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren