Publikationen und Informationen zu den Themen Insolvenz, Restrukturierung und Sanierung

Pressemitteilungen

06.09.2019 | Schultze & Braun | Mitteilung der Pressestelle
Elektronikhändler Comtech GmbH stellt Insolvenzantrag

Amtsgericht Ludwigsburg bestellt Dr. Dietmar Haffa von Schultze & Braun zum vorläufigen Insolvenzverwalter

Geschäftsbetrieb läuft unverändert weiter

85 Mitarbeiter bis einschließlich Oktober über Insolvenzgeld abgesichert

Aspach. Die Comtech GmbH mit Sitz in Aspach hat am Mittwoch Insolvenzantrag gestellt. Das Amtsgericht Ludwigsburg bestellte den Stuttgarter Rechtsanwalt Dr. Dietmar Haffa von Schultze & Braun zum vorläufigen Insolvenzverwalter des Elektronikhändlers. Haffa hat angekündigt, den Geschäftsbetrieb des Unternehmens zunächst unverändert fortzuführen. Die 85 Mitarbeiter sind bis einschließlich Oktober über das Insolvenzgeld abgesichert.

Haffa verschafft sich derzeit einen Überblick über die wirtschaftliche Lage des Unternehmens und prüft Sanierungsoptionen. „In Kürze werden wir eine gezielte Suche nach Investoren starten, die bereit sind, den Geschäftsbetrieb zu übernehmen und dauerhaft zu erhalten“, sagt Dr. Haffa.

Ursache der wirtschaftlichen Schieflage ist der durch Vergleichsportale und Onlinemarktplätze äußerst transparente Markt für Elektronikartikel, der einen außerordentlichen Preisdruck und gleichzeitig nur wenig Wachstum aufweist. Daraus resultieren lediglich geringe Margen. Gleichzeitig hinderte ein nicht optimal aufgestellter Onlineshop sowie Uneinigkeiten zwischen den Gesellschaftern die positive Entwicklung des Unternehmens in den vergangenen Monaten.

„Unser wichtigstes Ziel ist zunächst, den Geschäftsbetrieb der Gesellschaft wieder in ruhiges Fahrwasser zu lenken und eine Sanierung voranzutreiben“, sagt Dr. Haffa.

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren